ANKERSCHMERZ, Straßengeschichten: 187 Straßenbande und ich

19 Mai 2017

1998 bin ich nach Hamburg gekommen. In der Grundschule freundete ich mich mit Julian an. Wir fanden heraus, dass er Verwandte in Neu Ulm hat. Dort bin ich geboren. Die Ferien verbrachten wir gemeinsam in Bayern. Julian ist der einzige Freund, der meine Oma getroffen hat.

Ich habe Julian schon lange nicht mehr gesehen. Hier und da schreiben wir uns. Seine Mutter Bigi treffe ich dafür öfter. Wir sehen uns im Park Fiction bei den Palmen. Dort hat alles angefangen. 2011 hat mir Julian eine Nachricht geschrieben.

“Hey Dominik,

geht’s gut? was machst du so im Moment? Ich bin ja jetzt in Göttingen studieren. Läuft eigentlich ganz gut. Hab letztes WE auf dem Familientreffen mit meinem Cousin (der Herr Bonez) gesprochen und ihm deine Handynummer gegeben. Er wird dich demnächst ma anrufen… Ich hoffe das passt…

Liebe Grüße, Julian”

So lernte ich Bonez kennen. Er hatte eine Vision und ich habe ihn sofort verstanden. Wir saßen bei ihm Zuhause und hörten sein erstes Album. Er wusste, dass er es schaffen würde, und ich auch.

Im T5 durch Deutschland

Ende 2012 gingen wir auf Free Gzuz Tour. Im vollen T5 Sprinter auf der Autobahn durch Deutschland. Konzerte in 16 Städten der Republik. Die Jungs waren korrekt zu ihren Fans. Sie feierten gemeinsam mit ihnen und brauchten keinen abgesperrten Bereich. Zwei Stunden Vollgas auf der Bühne. Danach bekam wirklich noch jeder sein Autogramm. Zu den Auftritten kamen zwischen 250 bis 800 Menschen. Es war eine große Party.

Heute treten die Jungs vor 9000 Menschen auf und überall, wo sie sind, herrscht Ausnahmezustand.

Bonez Soloalbum “Krampfhaft Kriminell” erschien im November 2012. Danach brachte er nichts eigenes mehr raus. Das Album chartete und wir feierten alle in der Westcoast Lounge.

Bonez ist ein krasser Mensch. Er stellt den Erfolg der anderen über seinen eigenen. Er wollte, dass alle gewinnen. Er ist für sein Team da.

Da ist Maxwell. Früher noch ein junger Kleinkrimineller der auf der Straße streunerte. Bonez machte ihn zum Rapper. Dieses Jahr ist er 23 Jahre alt geworden und trägt eine Rolex. Sein Album landete auf Platz 2 der deutschen Albumcharts.

Gzuz saß damals für zwei Jahre im Knast. Bonez hat ihn immer besucht. Er brachte ihm neue Schuhe und anderes mit rein, damit er die Zeit besser rumkriegt. Er hat auf ihn gewartet. Als Gzuz aus dem Knast kam ging es richtig los.

Bezeichnend dafür ist, dass Bonez im letzten Jahr einen der erfolgreichsten Songs des ganzen Jahres rausgebracht hat. Der Song “Ohne mein Team ” ist genau das, was er immer wollte.

Bonez erhielt Platin für über 400 000 verkaufte Einheiten und war im Jahr 2016 der meistgestreamte Musiker auf Spotify vor Justin Bieber und Rihanna.

Seine Alben bekommen Auszeichnungen und die Bande ist auf dem roten Teppich beim Echo unterwegs.

Dieses Jahr wird Bonez Millionär.

187 Straßenbande ist überall. Wenn du aus Hamburg kommst sowieso, weil Frost schon seit 2006 das 187 Zeichen an die Wände der Stadt sprüht.

187 Straßenbande, das ist die Sprache der Jugend

Die Songs laufen aus den Handys auf dem Schulhof, in der Bahn und im Park. Die Sprache der Jugend.

Unsere Wege trennten sich damals. Trotzdem kann ich diese Zeilen schreiben, ohne einen Funken Neid oder Eifersucht zu spüren. Ich gönne es niemandem mehr.

Achtvier und Mosh36 verließen die Bande nach der Tour, vieles veränderte sich. Gzuz kam aus dem Gefängnis. Bonez verfolgte seinen Weg, ohne sich zu verbiegen.

Ich war geblendet von den Wochenenden. Konzerte mit Backstage Rider und Catering. Aftershow Party und Gästeliste. Danach ins Hotel. Plötzlich war die Vision nicht mehr wichtig und ich hatte beide Augen auf das schnelle Geld.

Zurück in Hamburg wusste ich nicht wohin. Ich war auf der Straße. Ein bisschen Bares in der Tasche um ein paar Tage im Ibis zu übernachten, dann ging es wieder an den Hafen auf die Holzbank im Park bei den Palmen aus Plastik. Mein Leben war voller Kontraste.

Wiedersehen beim Penny-Markt

Am Samstag habe ich die Bande gesehen.

Ich hatte noch 5 Euro in der Tasche. Ich gehe kurz vor Ladenschluss zu Penny rein und gehe rechnend durch die Gänge. Ein 50 Cent Baguette, 2 Tomaten. 1 Beutel Mozzarella für 55 Cent. Eistee im Angebot für 85 Cent. Dann kann ich noch Filter an der Tanke holen.

Ich habe meinen Einkauf im Arm und meinen letzten Euro. Als ich auf die Tanke gehe, fährt eine Kolonne von Benzern auf die Tanke. Der Bass knallt aus den Boxen. Alle Wagen sind foliert. Die Felgen sind riesig und der Chrom lässt sie scheinen. Der Sound aus dem Auspuff ist ohrenbetäubend.

Die Jungs steigen aus. Am Hals hängen dicke goldene Ketten und jeder trägt eine Rolex am Arm. Der Goldring an der Hand für das goldene Album Palmen aus Plastik.

Alle tragen Pullover aus der neuen Carlo Colucci Kollektion. Einen Kindheitstraum von uns allen. Ich habe auch einen Carlo Pulli an. Ich habe ihn vor einer Woche geschenkt bekommen von einem guten Freund. Der Pullover lag bei ihm die letzen 20 Jahre im Kleiderschrank.

So unterschiedlich erfüllen sich manche Träume. Es ist alles anders denke ich mir und gehe glücklich zurück in meine kleine Wohnung.

Dominik Bloh_Hafen

DOMINIK BLOH, JAHRGANG 1988. SEIT ELF JAHREN LEBTE ER IMMER WIEDER AUF DEN STRASSEN VON HAMBURG. IM ANKERHERZ BLOG „ANKERSCHMERZ“ ERZÄHLT ER AUS SEINEM LEBEN. UNTERSTÜTZT WIRD DOMINIK VON DER STIFTUNG “DEKEYSER & FRIENDS”, DIE WELTWEIT EIGENE UND BEREITS BESTEHENDE PROJEKTE FINANZIELL, MIT IDEEN UND TATKRAFT UNTERSTÜTZT UND INITIIERT.

Von Dominik Bloh

Dominik Bloh Porträt

5 Artikel aus der Kolumne "Ankerschmerz"

Drucken

Diese Posts könnten dir auch gefallen

STURM "BARNEY" ÜBER ENGLAND - die schönsten Bilder

18.11.15

Der erste schwere Sturm des Herbstes ist da. Bei uns heißt das Sturmtief “Heini” – in Großbritannien haben ihn Meteorologen “Barney” genannt. Frage: Wer denkt sich eigentlich solche Namen aus?…

Mehr

Haifisch Bar Geschichten - Sturmflut mit Schlauchboot

18.11.16

HAIFISCH BAR Geschichten aus dem Herzen von Hamburg. Die neue Kolumne in Kooperation mit der Hamburger Morgenpost. Sturmflut mit Schlauchboot Aufgeschrieben von Stefan Kruecken, Ankerherz.   Diese Sturmflut kam schneller als mancher…

Mehr

Einschlafprobleme? Dagegen hilft ein arktischer Eisbrecher

12.03.17

Ihr habt Einschlafprobleme? Es fällt Euch schwer, den Tag hinter Euch zu lassen? Wer kennt das nicht. Man wälzt sich stundenlang im Bett und hat das Gefühl, fast durchzudrehen. Wir haben hier…

Mehr

Versand mit ANKERHERZ

Auf Wunsch packen wir Ihre Geschenke für Sie ein. Ohne Glitter und Lametta in den typischen ANKERHERZ Neon-Farben inklusive schöner Grußkarte.

Hier jetzt bestellen

Zum Shop