Julia Kruecken

Name: Julia Kruecken

Geboren: 1.3.1974

Beruf: Verlegerin

Wohnort: Ich lebe mit Mann, 4 Kindern und 2 Hunden in Hollenstedt

Was mache ich für ANKERHERZ: Geschäftsführerin

 

Bitte erzähle uns an dieser Stelle etwas mehr über deine Arbeit und dich:

Gelernt habe ich eigentlich Restauratorin. Da sitzt man dann vor 500 Teilen einer 3000 Jahre alten Schüssel, und sortiert die Teilchen, ergänzt das Fehlende. So ist das bei meiner Arbeit auch oft. Ich liebe es, wenn sich aus dem Chaos plötzlich alles fügt und ordnet.

Seit Stefan und ich uns kennen, diskutieren wir die Nächte durch, schmieden Pläne und haben Träume. Vom ersten gemeinsamen Abend an war das Meer mit dabei. In Ankerherz kommt das alles zusammen: Geschichten erzählen, besondere Menschen finden, Neues entdecken, schöne Dinge und tolle Materialien.

Was inspiriert dich jeden Tag dein Bestes zu geben?

Ich kann nicht anders. Das war schon immer so (außer in der Schule...). Wenn ich was mache, dann hänge ich mich rein. Sonst macht es mir keinen Spaß. Das Beste geben heißt natürlich nicht, dass das Ergebnis immer das Beste ist. Aber auf dem Weg hat man es versucht. Ich stelle es mir wahnsinnig mühsam und langweilig vor, Dinge halbherzig zu machen.

Die Kinder gehen da mit gutem Beispiel voran. Wenn sie etwas tun, dann richtig, und mit ganzem Herzen (außer in der Schule vielleicht...)

Wie bist du dort angekommen, wo du jetzt bist?

Durch den Spaß, immer wieder Neues zu beginnen und die Freude an schönen Dingen. Durch die Liebe für gute Geschichten, Dinge mit Geschichte und durch ganz wunderbare Menschen auf dem Weg, die ähnlich ticken und auch immer noch kurz um die nächste Ecke gucken wollen.

Wo an der See würdest Du gerne leben?

Der Kopf sagt: Mallorca: schönes Wetter, laues Lüftchen. Alle sind barfuß und sitzen auf der Terrasse. Das Herz gibt keine Ruhe und sieht sich schon in Schottland. An einer rauen Küste im hutzeligen Cottage. Der Wind braust und die Brandung dröhnt. Die Finger tauen gerade auf nach einem langen Marsch über die Klippen. Wer hat Recht? Ich weiß es nicht.

Hast Du eine kleine Geschichte, die etwas über Dich erzählt?

Das hier ist deine Chance und unten dein Platz dies zu tun!

Meine Mutter erzählt, dass ich ein sehr treuloses Kind war. Mit drei habe ich meine Koffer gepackt und bin durchgebrannt. Immerhin habe ich es über eine Hauptverkehrsstraße in den nächsten Park geschafft, bevor man mich abends wieder aufgabelte. Meine armen Eltern. Am Strand habe ich mich immer zu anderen Familien gesetzt. 18 Umzüge und viele Schulen. Mich hat das nie gestört. Unser Leben mit den Kindern ist jetzt ein viel ruhigeres und das ist schön. Aber bei der Arbeit kann ich diesen Vorwärtsdrang gut ausleben.